Startseite Was tun? Leistung Organisation DIN EN 15017 Bestattungsart Trauerhalle  
Vorsorge Vorvertrag Erbschaft Kontakt Anfahrt Kontakt Impressum
 

 

45147 Essen - Holsterhausen

Nieberdingstraße 45

Telefon 0201 - 77 43 24

Telefax 0201 - 78 26 95

Bestattungsarten
Erdbestattungen
 

Eine der ältesten Bestattungsarten ist die traditionelle Erdbestattung. Sie hat sich bis heute nur wenig geändert. In der Regel wird der/die Verstorbene in einer Friedhofskapelle oder einer Trauerhalle aufgebahrt, wo auch die Trauerfeier mit den Angehörigen stattfindet. Anschließend folgt die Trauergemeinde dem/der Verstorbenen zum Grab und nimmt dort noch einmal Abschied.

 
  Grabarten  
Einzelgrab

• Reihengrab
• anonymes Reihengrab

Wahlgrab (Gruft):

• Einzelwahlgrab
• mehrstelliges Wahlgrab

 
Feuerbestattung

Die Feuerbestattung gewinnt in unserem Kulturkreis zunehmend an Bedeutung. Bis heute ist sie in vielen Teilen der Erde üblich und spätestens seit ihrer rechtlichen Gleichstellung mit der Erdbestattung und der Anerkennung durch die Kirchen entscheiden sich immer mehr Menschen für die Feuerbestattung. Bei der Feuerbestattung wird die/der Verstorbene im Sarg eingeäschert (verbrannt). Sie ist jederzeit möglich, wenn sie die/der Verstorbene zu Lebzeiten gewünscht hat. Dazu sollte eine handschriftliche Willenserklärung vorliegen. Liegt diese nicht vor, so entscheidet nach dem Gesetz der Ehegatte bzw. der nächste Angehörige über die Art der Bestattung.
Die Trauerfeier mit Sarg findet vor der Einäscherung in einer Trauerhalle oder in der Friedhofskapelle statt. Die Urne wird dann zu einem späteren Zeitpunkt (im engeren Familienkreis) beigesetzt. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, zur Urnenbeisetzung eine Trauerfeier durchzuführen, bzw. ganz auf eine Trauerfeier zu verzichten.

 
  Grabarten
• Urnenreihengrab
• Urnenwahlgrab
• Urnenwiesengrab

• Urnenwiesendoppelgrab

• anonymes Urnengrab

• Kolumbarium (oberirdische Grabkammer)

 
Urnen-See-Bestattungen

Eine besondere Form der Urnenbeisetzung ist die Seebestattung. Die Angehörigen haben die Auswahl unter verschiedenen Beisetzungsgebieten in europäischen und internationalen Gewässern. Auf Wunsch kann die Beisetzung von den Angehörigen begleitet werden. Wir veranlassen die Überführung der Urne vom Krematorium an die von uns beauftragte Seebestattungsreederei. Nach der Beisetzung erhalten Sie eine Seekarte mit den genauen Eintragungen des Beisetzungsortes.

 
 

Ratgeber in Friedhofs- und Bestattungsfragen

 
© 2004/2009 André Müller